08.07.2015 Der Weckruf sammelt seine Anhänger ein

Drei Tage liegt der Bundesparteitag der AfD nun zurück. Die AfD richtet den Blick nach vorn. Was der Weckruf macht, wird schon bald niemanden mehr interessieren. Wenn es zu einer Parteineugründung kommt, wonach es im Moment aussieht, mag eine Kleinpartei entstehen, die der FDP Stimmen wegnehmen kann und dazu beiträgt, dass beide Parteien künftig unter der 5%-Hürde gehalten werden. Das wäre nicht das Schlechteste. Es kann auch sein, dass der Weckruf schlicht in der Bedeutungslosigkeit verschwindet. Ganz leicht scheinen es die Weckrufer mit ihrer Parteineugründung nicht zu haben, wie  man dem unten stehenden Aufruf von Jürgen Joost, Ex-Generalsekretär von Ulrike Trebesius, entnehmen kann:

Aufruf zur Neugründung:

Liebe Mitstreiter,
im Anhang finden Sie einen mit Bernd Lucke abgestimmten Text für eine Website, die zum Neustart aufrufen wird. Diese Seite soll noch heute Abend online gehen. Es geht darum, sich als Mitglied einer zukünftigen Partei vormerken zu lassen bzw. sein Interesse zu bekunden. Wir wollen dies auch allen derzeitigen und früheren AfD-Mitgliedern anbieten, die zwar nicht Mitglied im Weckruf sind, aber genauso handeln möchten wir. Gleichzeitig ist es ein Aufruf an Mandats- und Funktionsträger der AfD, sich uns anzuschließen.

Da es eine Aufforderung an unsere Europaabgeordneten ist, für diese Neugründung zur Verfügung zu stehen, sollte der Aufruf von möglichst vielen Mitgliedern unterzeichnet sein, die der AfD nicht mehr angehören oder deren Austritt unmittelbar bevor steht. Wir benötigen dieses Einverständnis allerdings sehr schnell, spätestens bis 16:30 Uhr (wer später dazu kommt, wird nachgetragen).

Die herzliche Bitte an alle Länderkoordinatoren des Weckrufs, die bereit sind, diesen Aufruf mit zu zeichnen: Schicken Sie mir eine kurze Antwort Mail mit Namen und Bundesland.
Herzliche Grüße
Jürgen Joost
(Vorstandsmitglied Weckruf2015)

Und hier der mit Bernd Lucke abgestimmte Text:

Deutschland braucht eine seriöse Alternative zu den Altparteien!

Die Griechenlandkrise zeigt es genauso wie die verfehlte Energiewende, die schlecht gesteuerte Zuwanderung, die Bildungsmisere und die Sparer, die keine Zinsen mehr erhalten: Deutschland braucht eine seriöse Alternative zu den Altparteien!

Die AfD hätte diese Alternative sein können. Aber seit dem Essener Parteitag ist die AfD in die Hand von Demagogen und Wutbürgern gefallen, die mit offen islamfeindlichen, antiwestlichen, nationalistischen und latent ausländerfeindlichen Parolen Stimmung machen. Das widert uns an. Deshalb haben wir die AfD verlassen. Wir möchten alle redlichen, anständigen AfD-Mitglieder bitten, es uns gleich zu tun. Der Massenaustritt der letzten Tage spricht eine deutliche Sprache: Die AfD ist verloren.

Die große Austrittswelle hat aber den Vorteil, dass wir die rechten Phrasendrescher, die Verschwörungstheoretiker, die Querulanten, Intriganten und Karrieristen nun achtlos zurücklassen können. Deshalb:

Lassen Sie uns nicht verzagen – sondern einen Neustart wagen! Lassen Sie die AfD der Gründungsphase unter neuem Namen wiedererstehen! Denn die politische Aufgabe ist unverändert dringlich. Binnen 24 Stunden haben uns nicht nur allein 2000 Unterstützer des Weckrufs ihren Austritt aus der AfD mitgeteilt, nein sie haben auch mit überwältigender Mehrheit eine Neugründung verlangt und sich bereit erklärt, daran aktiv mitzuarbeiten.

Bitte schließen Sie sich uns an! Wenn auch Sie eine Neugründung wünschen, geben Sie bitte in dem Formular eine entsprechende Interessensbekundung ab. Appellieren Sie damit auch an das uns nahestehende Führungspersonal der AfD in den Parlamenten und den bisherigen Landesvorständen, appellieren Sie insbesondere an Bernd Lucke, Ulrike Trebesius, Bernd Kölmel, Hans-Olaf Henkel und Joachim Starbatty:

Gründen Sie gemeinsam mit uns die AfD des Jahres 2013 neu! Unsere Gründungsideale dürfen nicht untergehen! Wir sind es unseren Kindern und unserem Land schuldig!

Für viele engagierte ehemalige AfD-Mitglieder,

(Unterschriften)

Advertisements

8 Gedanken zu “08.07.2015 Der Weckruf sammelt seine Anhänger ein

  1. Zunächst herzlichen Dank an die „Macher“ dieser Seite für die schnelle Information zu relevanten Themen, so auch hier wieder.

    Nach der Lesart von Herrn Lucke, bin ich nun „rechter Phrasendrescher, Verschwörungstheoretiker, Querulant, Intrigant und Karrierist“ und möchte mit einem Sprichwort meiner über alles geliebten Großmutter antworten „Was ich denk und tu, trau ich anderen zu!“

    Bis auf den VT trifft aber alles auf Herrn Lucke und den vermutlichen Großteil seiner „Weckgerufenen“ zu und bestätigt und bekräftigt nur im Nachhinein seine Abwahl.

    Eine „unanständige und unredliche“ kleine Kreisvorsitzende, die weiß, wie die Mehrheit unserer Bürger denkt und die dringende Änderungen herbei sehnt.

    Und wenn alle etablierten Parteien links sind, dann ist selbst die Mitte rechts.

    Gefällt mir

    • Mit Kirche sollte Lucke inzwischen ein Problem haben. Oder er missdeutet, was ihm die doppelte Prädestination jetzt eigentlich zu schlussfolgern aufgeben könnte.

      PS: Ihre Audios schaffen es in letzter Zeit häufig auf AfD-Seiten. Reife Leistung für einen Libertären. Das macht mir Hoffnung, insbesondere insofern, dass bei der AfD endlich das Geldsystem angegangen werden könnte. Da sollen schon Leute ausgetreten sein, weil das in der Vergangenheit nicht möglich war.

      Gefällt 1 Person

      • 😀

        Ja.
        Außerhalb der Gnade. Und das dürfte heißen: Bereits die ganze Zeit.

        Subjektiv gewissermaßen die Höllenfahrt, was zu den sinnlichen Eindrücken in der Gruga-Halle gepaßt haben könnte.

        Gefällt mir

  2. Das günstigste Szenarium tritt ein.

    Im ersten Akt hat das ancien regime bereits einige Register gezogen. Was woanders funktioniert hat, ist an unserer Parteibasis zunichte geworden.

    Ein Augenblick der Zufriedenheit und Dankbarkeit in einem langen Kampf.

    Gefällt 2 Personen

  3. Ich bekenne mich:
    Ich bin zwar kein AfD-Mitglied und auch kein Verschwörungstheoretiker. Ich bin Verschwörungspraktiker. Bin ich doch fest davon überzeugt, dass das Fiat-Money-System die wesentlichste Ursache für das Desaster ist, welches die Politkaste anrichtete und an welchem Lucke weiter mittun wollte. Ich bin der Ansicht, dass das FMS kein wertgedecktes Zahlungsmittel besitzt, folglich gar kein -echtes- Geld beiinhaltet. Und ich bin der Ansicht, dass das FMS auch Geschäftsbanken ermöglicht, die Menge der Zahlungsmittel u.a. im Wege der Kreditvergabe zu vermehren. Und schließlich weiß ich, dass auch die Bundesbank zu der Clique der Verschwörungspraktiker gehört. Sie beschreibt die Vorgänge nämlich z.B. in ihrer Broschüre „Schülerbuch Geld und Geldpolitik“ in Kapitel 3 „Das Buchgeld“ unter „Geldschöpfung“.

    http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Downloads/Veroeffentlichungen/Buch_Broschuere_Flyer/geld_und_geldpolitik.pdf?__blob=publicationFile

    Ist für Schüler. Deshalb weiß Lucke wohl nichts davon. Jetzt aber bitte nicht weitersagen. Das könnte sein gesamtes keynesianisch geprägtes ökonomisches Aberglaubensgebäude auch noch zerstören. Selbst wenn er es als Neue Neoklassische Synthese bezeichnen oder sonst wie euphemistisch vor uns, dem Pöbel, verkleiden wollte.
    Also Psssst!
    Mut zum Wissen und seiner Verbreitung! Wie GLR (oben) es z.B. in seinem Blog macht. 😀

    Gefällt 1 Person

  4. Kleine Textanalyse:

    Zitat: „…einen mit Bernd Lucke abgestimmten Text…“
    Bedeutet: Lucke hat den Text verfasst oder steht vollständig zu seinem Inhalt.

    Zitat: „…Wir wollen dies auch allen derzeitigen und früheren AfD-Mitgliedern anbieten…“
    Bedeutet: Das könnte darauf hindeuten, dass Lucke und Kumpane noch Daten von ehemaligen AfD- Mitgliedern haben. Mal schauen, ob sich das bestätigt.

    Zitat: „Deutschland braucht eine seriöse Alternative zu den Altparteien!“
    Bedeutet: Mit „seriöse“ ist duckmäuserische Alternative, folglich das Gegenteil davon, nämlich ein weiterer Etatisten-Club, gemeint. Als seriös würde ich Luckes Verhalten nun ohnehin auch nicht gerade bezeichnen wollen.

    Zitat: „schlecht gesteuerte Zuwanderung“
    Bedeutet: Nun, wer sich mit den geistigen Vätern der EU beschäftigt, z.B. Coudenhove-Kalergi und dem von ihm verfassten Machwerk „Praktischer Idealismus“, wird sich über die Zuwanderung nicht wirklich wundern müssen. Immerhin sprechen die We(g)ckgerufenen von „Zuwanderung“. Das ist doch ehrlich, da sie diese Gruppe begrifflich nicht von Flüchtlingen und Asylsuchenden trennen. In der Schnelle der Verfertigung von Texten, wird oft die Wahrheit ungewollt offenbart, nicht wahr? Meine Damen und Herren?

    Zitat: „…Sparer, die keine Zinsen mehr erhalten…“
    Bedeutet: Nun, jetzt wären wir eigentlich beim staatsmonopolistischen Fiat-Money-System, Herr Mainstream-Ökonom. Weil innerhalb dieses Systems die Zinsen manipuliert werden können und werden, werden die Guthaben der Sparer entwertet. Eigentlich ist das ganz schlicht Nur das darf man -den Untertanen- nicht sagen. Das wäre Systemkritik und die Untertanen könnten wirklich aufwachen und Bürger werden und solche Propagandisten wie die Makroklempner der Hauptstrom-Ökonomie zum Teufel jagen wollen.

    Zitat: „…AfD in die Hand von Demagogen und Wutbürgern gefallen, die mit offen islamfeindlichen, antiwestlichen, nationalistischen und latent ausländerfeindlichen Parolen Stimmung machen“
    Bedeutet: Wer das sagt offenbart, das er keine tragfähigen Argumente hat. Er bedient sich in des Propagandamittels der Diffamierung und steigt zu den Demagogen des National- und Internationalsozialismus hinab (sofern er dort nicht schon vordem war).

    Zitat: „…alle redlichen, anständigen AfD-Mitglieder…“
    Bedeutet: Womit ich insbesondere „anständige“ Mitglieder in diesem Zusammenhang assoziiere, sage ich jetzt besser nicht.

    Zitat: „…wir die rechten Phrasendrescher, die Verschwörungstheoretiker, die Querulanten, Intriganten und Karrieristen nun achtlos zurücklassen können…“
    Bedeutung: dito. Zum Glück wollen sie die „Verräter“ bislang nur zurücklassen und nicht bereits einsperren. Na, die EUdSSR ist ja auf dem Weg……

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s